Lei­tungs­län­gen, Stich­lei­tun­gen

Emp­foh­le­ne maxi­ma­le Lei­tungs­län­gen für die Haupt­lei­tung und die Stich­lei­tun­gen
baud ratemax. trunk line lengthmax. drop line lenghtmax. lenght of all drop linesmax. drop line lenght at mul­ti­port tapmax. lenght of trun­kli­nes with mul­ti­port tap (wit­hout dro­pli­nes)
50 kbit/​s1000 m50 m250 m--
125 kbit/​s500 m20 m100 m4,8 m310 m
250 kbit/​s250 m10 m50 m2,4 m120 m
500 kbit/​s100 m5 m25 m1,2 m66 m
1 Mbit/​s20 m1 m5 m0,3 m13 m

Im CAN FD Netz­werk gel­ten die glei­chen Län­gen­be­schrän­kun­gen. Die Anga­ben in der Tabel­le bezie­hen sich hier auf die Arbi­trie­rungs­baud­ra­te.

Mehr Res­sour­cen

Emp­foh­le­nes Bit­ti­ming und Bus­län­ge

Wich­tig für das rei­bungs­lo­se Zusam­men­spiel der Kom­po­nen­ten – vor allem wenn die maxi­ma­len Bus­län­gen erreicht wer­den – ist es, das exakt glei­che Bit­ti­ming in allen Teil­neh­mern zu benut­zen.

Schu­lung CAN-Grund­la­gen

Die GEMAC bie­tet Schu­lun­gen zu CAN-Grund­la­gen in Tages­se­mi­na­ren an. Die­se fin­den in Abstän­den bei uns im Hau­se, auf Wunsch auch bei Ihnen im Hau­se statt.

Die 10 CAN-Gebo­te

Durch die Beach­tung der wich­tigs­ten Grund­la­gen, bekom­men Sie auch kom­ple­xe Bus­auf­bau­ten in einen siche­ren Betrieb mit genü­gend Stör­re­ser­ve.

War­um phy­si­ka­lisch mes­sen ?

Wel­chen Erkennt­nis­ge­winn dür­fen Sie erwar­ten wenn Sie Ihren CAN-Bus auf der phy­si­ka­li­schen Ebe­ne zu mes­sen ?